Routen generieren

Noch mal etwas zum Generieren von Radrouten:

Gestern fuhren wir zu dritt in die Nähe von Radeberg, also ca. 40 km nach Süden. Der von openrouteservice.org ermittelte Weg (Auswahl Fahrrad – Variante Rennrad) erwies  sich als perfekt – möglichst kurzer Weg auf asphaltierten Straßen, wenig/kein motorisierter Verkehr. In 3 Dörfern fiel mir auf, dass sogar besonders verkehrsarme glatte Parallelstraßen zur Hauptdurchfahrt gewählt wurden, die keinen Umweg verursachen.

Also optimal für Leute, die mit vertretbarem Risiko zügig von A nach B wollen.

Für die große Tour im Mai habe ich auch mal das ADFC-Tourenportal mit 2 Varianten bemüht. Herausgekommen sind jeweils im Vergleich zu openrouteservice.org längere Strecken, die sich größtenteils auf Radwege stützen und nur in Ausnahmefällen auf Straßen ausweichen.

Sicherlich besser geeignet für Radwanderer und -urlauber, die Zeit und Interesse für die Umgebung haben und besonders sicher unterwegs sein wollen.

P.S. Im Moment nutze ich wieder die Standard-OSM-Karte im Navi, mit der fährt sich’s am besten.

Dieser Beitrag wurde unter zwei mal quer durch Deutschland abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Blue Captcha Image
Refresh

*